Samstag, 6. Dezember 2014

Die Reise ins Dorf :) / Trip to the village

Ende November hatten wir (die grade in Dakar sind und Französisch lernen) die wunderbare Möglichkeit in ein Dorf zu fahren und die Missionare dort zu besuchen.

At the end of November we (who are in e2 right now) had the great chance to go and visit Missionaries who live far out in a village.


Wir waren mit zwei Autos unterwegs - einem Kleinbus und einem Landcruiser.... wir haben 12 h gebraucht um in die Stadt zu kommen in der wir für eine Nacht im NTM- Gästehaus übernachtet haben und dann nochmal 3h von dort um ins Dorf zu gelangen. Also waren echt ne lange Zeit unterwegs....und als ich abends im Bett lag war mir übels schwindelig von der Fahrt auf den unebenen Straßen. Man wird schon ziemlich durchgeschüttelt.

We went with two cars - a van and a landcruiser.... it took us 12h to get to the town where we stayed in the ntm-guesthouse for a night and than another 3h to get to the village where the Missionaries live.... quite a journey... at night when I lay down to sleep I was really dizzy from the bumpy roads.



So sah die Straße aus als wir losgefahren sind...
Thats what the road looked like when we started...

Unterwegs kamen wir an einigen Dörfern vorbei.
We passed a lot of little villages.


Und so sah die Straße dann nach einer Weile aus (weiß nicht mehr wie lange wir die schön geteerte Straße genießen konnten...muss mal nachfragen)

And thats what the road looke like after a while ( I forgot how long we had the pleasure of driving on a paved road... have to ask someone)
Ein paar Affen sind uns auch über den Weg gelaufen :). Das Gebiet ist wohl sowas wie ein Nationalpark oder so - auf jeden Fall leben da ein haufen Affen und es ist auch möglich das man mal einem Löwen begegnet. Wär cool gewesen, ist uns aber leider nicht passiert.

We came across some monkeys :) We crossed some kind of a national park or something like that - the only thing I know for sure is, that there were a lot of monkeys. Apparently it's possible to even see Lions there. That would have been so cool, but I didn't see any. 







Auf dem Weg ins Dorf sind wir durch ein Feld gefahren, auf dem sie ein Feuer gesartet hatten um das ganze hohe/trockene Gras zu verbrennen. Stellenweise war das Feuer direkt neben unsrem Auto - hab mich wie in einem Actionfilm gefühlt :D  ( Alarm für Cobra 11 :) )

On our way to the village we drove through a field where they started a fire to burn down all the high/dry grass. A few times the fire was right next to our car - felt (almost) like in an action movie :D


Hier haben wirs nun endlich geschaft und sind endlich bei der Familie Hefner im Dorf angekommen.
Thats when we finally made it out there to the Hefners. 



Hier sind wir gerade beim Mittagessen - immer ein paar Leute um eine Schüssel.... echt praktisch, fördert die Gemeinschaft und man hat weniger zum spülen ;) - nur als kleiner Tipp am rande.

That's where we all had lunch together - always a few people arround a bowl ....






Aaron hat uns viel über ihre Arbeit im Dorf erzählt und es war echt interessant zu hören was sie alles so erlebt haben und was für Erfahrungen sie machen durften. Hier hat er uns gerade den Garten gezeigt, den sie hinter dem Haus haben in dem er auch experimentiert wie man das Gemüse am besten anbaut ( da der Boden nicht so einfach zu bearbeiten ist), um es dann an die Dorfbewohner weiter zu geben....

Aaron shared with us about their work in the village and it was really interesting to hear about their experiences. In the picture he showes us the garden they have behind their house, which he uses to experiment whats the best way to grow vegetables, since the soil is quite difficult to work with. After he figures out the best way to do it, he shares it with the people in the village...




Mit Becki sind wir dann ins Dorf gegangen und haben die Leute gegrüßt...
Than we went with Becki into the village to greet the people...

Die Kinder im Dorf waren ganz begeistert vom Fotos machen ....
The Kids were all exited about us taking pictures of them...

Und Caleb war ganz begeißtert von dem kleinen Hund...
And Caleb was all exited about the little puppy...



Am nächsten Tag haben wir uns aufgemacht um zu sehen wo viele Dorfbewohner einen Großteil ihrer Zeit verbringen: An/in den 20 min vom Dorf entfernten Goldmienen...

The next day we went to see where a lot of the village people spend most of their time: At/in the Goldmines which are arround a 20 min. walk away...





Das was aussieht wie ein kleines bisschen Schmutz (und nicht nass ist), das ist Gold !
The little tiny bit that looks like it's just dirt (not the watery part) - that's Gold !

Da unten hockt einer drinn, der den Eimer mit Sand füllt.
Down there sits someone who fills the bucket with sand.

Und oben ziehts natürlich einer hoch :). Is aber gar nicht so einfach, da man den Eimer quasi mit ausgestreckten Armen hochziehn muss, damit er nicht an die Seiten schlägt....ich habs getestet...

And of course on top there is someone pulling up the bucket. But it's not easy since you have to pull the bucket with almost complete outstretched arms so it woudn't hit against the walls ... I gave it a try....



Im Gästehaus / At the Guesthouse

Neben dem Gästehaus ist ein Fluss, in dem einige Frauen gerade dabei waren Wäsche zu waschen. Danach haben sie die Kleider zum trocknen einfach über die Büsche gelegt.

Next to the Guesthouse is a river ... and there were a lot of women doing their laundry in it and afterwards spreading their clothes over the bushes to dry.



Wir sind an einem Abend noch in ein anderes Dorf gefahren und konnten dort an dem Gottesdienst teil nehmen. Das war echt cool. Es waren denk ich so ca. 30 Leute die sich einfach mitten im Dorf auf Bänken im Kreis gesetzt haben und dort Gottesdienst gehalten haben. Allerdings machen sie das Abends um 20 Uhr und es war stock dunkel - bis auf eine Taschenlampe die auf einem Tisch stand. Ich fand es richtig schön zu sehn, das die Leute dort die Möglichkeit hatten Gottes Wort zu lesen, weil sich Leute aufgemacht haben, um die Sprache zu lernen und die Übersetzungsarbeit zu tun. War echt ermutigend.

One Evening we went out to another village and attended their church service. That was really cool. There were arround 30 people meeting in the middle of the village. They sat on benches in a circle and since they start their service at 8pm it was complete dark, exept for a flashlight that was sitting on a table. It was so nice to see, that these people have the opportunity to read God's Word because people were willing to go there, learn the language and do the translation work. That was really encouraging for me. 
Die Krankenstation im Dorf, mit dem Krankenwagen davor :)   
That's the village clinic with the ambulance infront :)

Ein schönes Foto von Burkheads 
A nice picture of Burkheads ;) 
 
 Und ein schönes Foto von Michi mit ihrer Oma (die Oma ihrer Gastfamilie).
And a nice picture of Michi with her Grandma (the Grandma of her hostfamily).


Vor dem Gottesdienst wurden wir zum gemeinsamen Abendessen eingeladen... Reis mit Erdnusssoße - war echt lecker !
Before the service started we were invited to eat supper together... rice with peanut souce - was really good ! 




Und ein paar Bilder auf dem Rückweg... 
Just a few pictures on our way back....






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen