Sonntag, 13. November 2016

Praktikum im Krankenhaus... / Internship at the hospital

Vor kurzem hab ich begonnen in einem Krankenhaus hier in Dakar mitzuhelfen. Zweimal die Woche bin ich bei den Kindern und einmal die Woche bei der Wundversorgung. 

Es ist echt mega interessant und ich bin Gott so dankbar, dass sich diese Möglichkeit ergeben hat, dort mit zu helfen. Für die Kinder-Sprechstunde gibt es 2 Säle die miteinander verbunden sind. Zwei einheimische Krankenschwestern und eine amerikanische Ärztin halten dort die Sprechstunde. Die Mütter warten alle mit ihren Kindern draußen unter einem Dach und werden nach und nach rein gerufen. Die freiwilligen Helfer (wie zum Beispiel ich ) wiegen dann die Kinder, messen ihre Größe und Temperatur. Sobald ein Kind Fieber hat, wird ein Malaria-Schnelltest durchgeführt (erklär ich ein anderes mal), den auch die Helfer durchführen. Wenn das alles gemacht wurde, müssen die Mütter und Kinder wieder nach draußen und warten, bis sie zur Diagnosen Erhebung, an einen der Schreibtische gerufen werden. 

Wenn genug Helfer da sind, sitze ich einfach bei den Krankenschwestern mit dabei und hör mir an, was die Kinder haben und mach mir Notizen, von dem was die Schwestern verschreiben und frag nochmal genauer nach, wenn ich was nicht genau verstanden hab. 
Ich denk dass wird mir später eine große Hilfe sein. 

 Es ist immer eine Menge los. An einem Morgen kommen zwischen 45-60 Kinder in die Klinik. Es gibt also echt einiges zu sehn, aber ich erspar euch mal die ekligen Bilder ;)









I recently started working in a hospital here in Dakar. Twice a week I am at the kids-clinic and once a week at the wound treatment. 

It's really mega interesting and I am so grateful to God that this opportunity has come up. For the children's consultation-hour there are 2 rooms which are connected to each other. Two local nurses and an american doctor work there. 

All the mums with their kids have to wait outside under a roof and are gradually called in. The volunteers (such as me) weigh the children, measure their size and temperature. As soon as a child has a fever, a malaria rapid test (I'll explain that another time) needs to be done, which the helpers do as well. When all of this has been taken care of, the moms and kids have to go outside again and wait until they are called in for diagnosis, to one of the desks. 

If there are enough helpers, I just sit with the nurses and listen to what the children have and take notes of what the nurses prescribe and ask some questions if I did't get everything. I think this will be a big help to me for my future ministry. 


There is always a lot going on. Between 45-60 children come to the clinic every morning. So there is really a lot to see, but I'll spare you all the nasty pictures;)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen